Sonntag, 31. Oktober 2010

HK450 - HD Flugvideo

Gestern war ja nochmal top Flugwetter und ich war mit meinem HK-450 draußen - diesmal war mal wieder jemand zum filmen mit dabei.

Gefilmt hat Sascha mit seiner neuen Canon Eos 500D, das Ganze zwar noch etwas experimentell, aber in jedem Fall in hübschem HD. Hier also das Video meines 22ten Flugs:



Was man im Video sieht sind meine Versuche mich so langsam in Richtung Rundflug vorzuarbeiten... mein Ziel ist hier also nicht mehr nur Heckschweben, sondern den Heli mit der Nase zuerst nach Links und Rechts und eventuell etwas in der Runde zu bewegen. Das sieht irgendwie noch ziemlich unelegant aus, aber ich habe immerhin das Gefühl, dass ich Fortschritte mache.

Freitag, 29. Oktober 2010

MFG-Erbach, Hallenfliegen, Yak-bau

Am Mittwoch war ich beim wöchentlichen Hallenfliegen eines Modellbauvereins hier in der Nähe, nämlich beim MFG-Erbach. Es war ziemlich viel los (für meinen Geschmack sogar etwas zu viel) aber dennoch sehr Spassig und es gab ordentlich was zu sehen.

Die meisten Flächenflieger waren mit Depron Yaks unterwegs die wirklich schön geflogen sind und schön geflogen wurden -hier ein kurzes Video:



Der zweite Vorsitzende des Vereins (Jürgen) ist mit seiner richtig stylisch geflogen und sogar seitlich durch die Eingangstür in die Vorhalle getorquet und zurück.

Ich durfte meinen mSR auch fliegen und der war auch nicht allein. Es wurden viele kleine Helis geflogen, inklusive eines auf Rückenflug umgebauten mSR.

Sehr nett waren auch die 2 Flüge zweier flybarless 450er Helis - mit Akkus gerade mal 1/3 so gross wie die 2200er die ich mit dem HK-450 fliege. Absolutes Highlight hier war die (absichtliche) Landumg auf dem Rücken.

Da mir die Yaks sehr gefallen haben, habe ich die Einladung von Jürgen zum gemeinsamen Modellbauen mit der Jugendgruppe einen Tag später gern angenommen und meine Yak ist jetzt schon zu einem dritteln fertig - Servos hatte ich noch Hxt500er daheim und die restliche Elektronik habe ich in England bestellt.  Bin mal gespannt wann da geliefert wird. - Am nächsten Donnerstag geht es mit dem bauen weiter, dann denke ich hoffentlich dran ein paar Fotos zu schiessen.

HK-450 langsame Fortschritte

Heute war mal endlich richtig gutes Wetter und ich hab zum ersten mal alle 3 Akkus des Hk-450 an einem Tag verflogen. - Zwischen den Flügen bin ich jeweils 4:30 mit der F22 in der Runde gedüst. Nach der Arbeit um 15:30 direkt aufs Weld in der Nähe der Firma und ab gings.

Mit dem Heli bin ich jetzt soweit, dass ich von Links nach Rechts vor mir fliege und dabei versuche ihn immer mit der Nase voran zu bewegen. - Ich hab dann auch probiert mal einen kompletten Kreis vor mir zu fliegen, das hätte aber fast im Desaster geendet! Die Nasenansicht ist eben doch sehr ungewohnt und er lag dann gegen Ende des Kreises viel schiefer als ich gedacht habe und düste ganz schön weg und das auch noch in Richtung Sonne. Hab ihn zum Glück mit dem Heck zu mir drehen können und ihn dann wieder zur Ruhe gebracht - Geschwindigkeit rausnehmen geht im Moment sicher nur mit dem Heck zu mir.
 Danach hatte ich einen ziemlich hohen Puls und habe den Rest des Akku dann nur noch sehr zurückhaltend verschwebt. - Das war allerdings beim ersten Akku, bei den anderen beiden habe ich dann zwar nicht mehr probiert ganze Kreise zu fliegen, aber bin trotzdem wieder mutiger vor mir hin und her geflogen.

Das waren jetzt Akkuladung 19 bis 21 und ich bin mit dem Fortschritt sehr zufrieden und mit Heli an sich auch.

Freitag, 22. Oktober 2010

Und noch ein Depronflieger...

Nachdem der Jomari Schlepper mir ja abgestürzt war habe ich es jetzt nochmal mit einem ähnlichen Modell versucht.

Ich habe die Fläche nochmal genauso wie vom Schlepper gebaut (um genau zu sein nach der Jomari-Anleitung Fläche aus einem Stück). Beim Rumpf habe ich mal was neues ausprobiert und habe einfach 2 6mm Depronplatten aufeinander geklebt.

Hier das Ergebnis:


Ich habe mir damit schon ein "hässlich" als Kommentar eingefangen... aber hey, er fliegt::


Erstflug Video

Komponenten sind genau die, die ich auch im Jomari-Schlepper hatte, da ist ja beim Absturz ausser dem Depron nichts kaputt gegangen - nur beim Akku bin ich von 3s 2200 auf 2s 1200 umgestiegen (aus Gewichtsgründen). - Ich finde er hat auch mit 2S noch genug Kraft und fliegen kann man so 10 Minuten. (Geht nicht senkrecht, aber für Loopings reicht es.)

Samstag, 16. Oktober 2010

HK 450 Neuigkeiten - Heck hält, Landgestell ist ab

Hier mal meine Fortschritte mit dem HK 450...

Viel zum Fliegen gekommen bin ich in letzter Zeit nicht, der Heli hat jetzt gerade mal 14 Flüge (à 6 Minuten) mit mir unternommen. - Aber Fortschritte gibt es trotzdem.

Zunächst mal gab es aber auch Probleme - ich hab es einfach nicht geschafft das Heck völlig ruhig zu bekommen. Der Heli hat sich egal wie ich den Gyro eingestellt habe einfach langsam nach rechts weggedreht.

Bei den Testflügen (immer schön das Heck hinten halten..) ist mir dann irgendwann das Landegestellt kaputt gegangen. - Ich hatte eines was aus 4 Carbonstäben besteht die in der Mitte in einer Plastikhalterung zusammengesteckt werden.. die hat es (ohne jeden Crash) einfach zerlegt.

Die Lösung dafür? .. ohne Fliegen:




Landungen sind natürlich jetzt etwas heikler.. aber irgendwann muß man ja mal Anfangen. - Im Video sieht man eventuell auch, dass der Heli sich immer noch nach rechts wegdrehen möchte..



Der Weg zur Lösung gegen das Drehen sah dann so aus:

1. Gyro auf Digitalservo stellen und Delay auf 0 - hatte ich vorher völlig vergessen - hat aber nichts geändert.
2. Limit erhöhen - damit das geht mußte natürlich die Anlenkung weiter innen am Servo angebracht werden. - Bin von ganz aussen erst auf die mittlere Anbringung gewechselt und dann auf die ganz innen - hatte keinen Effekt.
3. Gyro austauschen und modden - ich hatte einen zweiten HK 401b rumliegen, da habe ich dann erstmal die empfohlene Modifikation (Platine mit Heisskleber einkleben) vorgenommen und ihn dann (diesmal mit 2 Klebepads aufeinander) installiert.

Und jetzt hält das Heck top. - Leider ist natürlich nicht ganz klar, ob der erste Gyro kaputt war oder ob es am Mod liegt, dass jetzt alles klappt. - Ehrlich gesagt ist mir das aber fast egal ... der alte kommt jetzt einfach in eine Kiste und wird vermutlich nie wieder ausgepackt.

Hoffe dass ich jetzt fliegerisch besser weiter komme, da ich mich nicht mehr so aktiv um das Heck kümmern muß.

F22 - 3s Flugvideo

So, wie versprochen wird hier das Flugvideo der jetzt mit 3S 500mah Lipos ausgerüsteten F22 nachgereicht. - Das Setup ist ansonsten komplett unverändert.



So macht die F22 mir jetzt richtig Spaß - man kann richtig schön an Höhe gewinnen, man kann Loops und Rollen fliegen - allgemein hat man einfach mehr Leistung zur Verfügung. Bei 2S hatte ich oft das Gefühlt ich muß halt so fliegen wie es sich gerade ergibt, jetzt bei 3S hat man einfach die volle Kontrolle.

Nach 5 Minuten (nicht sparsamen) Flugsind die Lipos allerdings auch wirklich kurz vor Ende. Einmal mußte ich sogar wegen Leistungseinbruch landen. - Sorgen mache ich mir bei den kleinen 3S allerdings nicht, für 7$ aus dem DE-Warehouse von Hobbyking da ist es zu verschmerzen wenn die irgendwann aufgeben.

Jomari Schlepper - In Aktion und auch gleich sein Ende

Ich habe mich beim Schlepper ja von Markus Grüns Heliblog inspirieren lassen.. der Tipp war auch wirklich gut, allerdings finde ich, dass mit 2200er Lipo und dem 71g Motor dann wohl doch etwas viel Gewicht zusammen gekommen ist für den Schlepper. - Allerdings auch bei weitem genügend Power um den Schlepper in die Luft zu bekommen und da dynamisch herum zu sausen.

Hier gings los, absolut erster Start.. und wie man sieht.. wow, ich war direkt überrascht was da abging. - Hab ihn dann aber doch in den Griff bekommen:


Zweiter Flug, hier wußte ich dann ja was auf mich zukommt:



Hier ein paar Tage später (jetzt etwas Farbenfroher) der letzte Flug - eventuell war ich dann auch einfach nur überfordert was meine Flugkünste angeht.. jedenfalls hat es leider so geendet:


Das ganze ist ein Deprontotalschaden - sonst ist nichts kaputt gegangen.
Ich plane da schon einen Neubau - diesmal werde ich versuche einen bei weitem leichteren Lipo zu verwenden um im langsamen Flug deutlich bessere Flugeigenschaften zu erzielen. - Ich bin schon gespannt.