Dienstag, 2. Dezember 2014

Winterpause - Flugpause - dieses Jahr auch Hobbypause

Die Winterpause (die bei mir praktisch Ende August los ging) ist dieses Jahr eine komplette Flugpause.

Kein Schrauben, keine basteln, keine Sim fliegen, kein in der Kälte fliegen und auch derzeit kein Hallenfliegen.

Statt dessen wird erstmal einem anderen Hobby nachgegangen.

Schauen wir mal was die nächste Saison bringt.

Freitag, 26. September 2014

200 qx im Rückenflug

Ein Kaufgrund für den 200qx im Mai waren unter anderem zwei Youtube Videos die den Quad im Rückenflug gezeigt haben. Eines davon verschwand nach kurzer Zeit von Youtube - das andere (eine Demo von Horizon selbst) blieb weiterhin verfügbar.

Und jetzt gibt es Rückenflug tatsächlich für alle 200qx Besitzer - benötigt werden neue Propeller und eine neue Firmware. Zum Aufspielen der Firmware braucht man dann zusätzlich noch ein USB-Kabel zum Anschluss des 200qx an den Computer.

Das Flashen der neuen Firmware ist innerhalb von wenigen Minuten erledigt - einzig die Fehlermeldung am Ende "device does not answer" verunsichert etwas. Liegt aber vermutlich einfach daran, dass der Controller des 200 qx neu startet wenn das Update abgeschlossen ist und somit die Verbindung zum Rechner unterbrochen wird.

Nach dem Update muss man neu Binden und kann dabei mit dem Rudderstick zwischen den neuen und den alten Modi auswählen. Noch schnell die neuen Sport Propeller aufgeschraubt und schon kann es los gehen.

Gleich im ersten Versuch bin ich abgestürzt. Im Gegensatz zum Helikopter muss man beim Flippen schnellst möglich den Pitchknüppel über die Mitte hinaus bewegen, damit der 200qx Zeit zum Umschalten der Drehrichtung hat.

Wenn man es aber nach ein paar Flügen raus hat, dann macht es richtig Spaß.

Hier der Flug aus der Mittagspause heute, Alex hat mal wieder für euch gefilmt:


Samstag, 9. August 2014

rc-heli.de Treffen in Dietzenbach 2014

Am letzten Wochenende fand das jährliche User-Treffen von rc-heli.de in Dietzenbach statt.


Wie bereits in den Vorjahren haben der Verein und die Forums-Moderatoren vor Ort alles perfekt organisiert. Es gab die ganze Zeit leckeres Essen (alles was der Grill so her gibt) und kalte Getränke. Das Flugfeld wurde wie immer über eine Schiebetafel organisiert und es wurden die Piloten und ihre Modelle angesagt.

Vielen Dank dafür an alle Beteiligten!

Ich war dieses Jahr nur am Samstag am Start und bin aber trotzdem erstaunlich oft zum Fliegen gekommen. Von 11 bis 20 Uhr hat es für 2 Goblin, 4 Warp und zum Abschluss noch 2 130x Flüge gereicht. Das lag daran, dass dieses Jahr doch merklich weniger Piloten da waren als 2013. Das hat dem Spaß aber keinen Abbruch getan, es war gute Stimmung. Neben einigen neuen Leuten hat man natürlich auch die "üblichen Verdächtigen" wieder getroffen, was immer schön ist.

Beim Nachtflug (auf den ich mich besonders gefreut hatte) habe ich die Heli Flüge mit meinem Blade 450x eröffnet, das hat super geklappt. Als ich dann zwei Flüge später wieder dran war, hatte mein Voodoo dann leider einen technischen Defekt (schon vor dem Start), so dass aus dem Flug nichts wurde.
Extrem schade, ich hätte gerne die neuen LED Blätter vorgeführt.











Mehr Bilder vom Treffen gibt es im rc-heli.


Montag, 14. Juli 2014

Heliflugtag in Ulm

Am Samstag (28.6.) hat der MFC-Ulm zum Heliflugtag 2014 eingeladen.
Endlich mal ein Event ohne lange Anreise - 5km statt knapp 600km macht schon einen Unterschied!

Die Veranstaltung war eher klein, aber trotzdem gab es tolle Flüge und interessante Modelle zu sehen.




Die auf extrem geringes Gewicht ausgelegten Modelle von Wolfgang, sowohl sein extrem leichter 700er als später auch ein völlig umgebauter Blade 450 (Riemenantrieb auch in der ersten Stufe, extrem leichtes Eigenebauchassis und das ganze geflogen mit 450mAh 3s Lipos) waren wirklich beeindruckend.

Ein spannender Eigenbau 700 mit einem angelenkten Brushlessheck:

Keven Schautz vom Team Compass war vor Ort und zeigte mehrere smackige Flüge mit seinem 7HV.
Zum selber Fliegen bin ich leider nicht mehr gekommen, da am späten Nachmittag dann leider zur Regnen begann.

Zu guter Letzt gab es dann noch diese Goblin Lackierung zu bestaunen:

Montag, 7. Juli 2014

Helimasters 2014 - Venlo

Mit etwas mulmigem Gefühl ging es am Freitag die knapp 600 Kilometer los nach Venlo zu den Helimasters 2014. Die Wetteraussichten für Freitag waren ok, für Samstag mäßig und für Sonntag war Dauerregen angesagt.

Vor Ort war dann am Freitag aber erstmal alles top - es war bewölkt, aber blieb trocken und wir konnten die Set-maneuvers und Teile des Freestyles genießen.

Neu war dieses Jahr eine große Tribüne die zentral (genau hinter den Punktrichtern) aufgebaut war.
Wir hatten Karten dafür, haben dann aber meistens doch lieber in den gemütlichen Campingstühlen gesessen.

Der Blick von der Tribüne:

Am Samstag war es dann durchwachsen, die längste Regenpause gab es am Mittag - die haben wir aber einfach zum (extern) Verpflegen genutzt.

Leider leider ist dann am Samstag Abend auch der Nachtflug ins Wasser gefallen - gerade als es dunkel wurde fing es an zu schütten. Verdammt blödes Timing, denn mit 20 Piloten (zum Teil waren Flüge von 4 Piloten als Team gleichzeitig geplant) wäre das sicher wieder ein (wenn nicht "das") Highlight geworden.

Das ganze Event wurde ja auch live gestreamed. Davon bekommt man vor Ort nur am Rande etwas mit wenn Nik Johnson mal wieder ein paar Grüße aus dem Internet verlesen hat, aber ein Blick hinter die Kulissen zeigt ein wenig von dem großen Aufwand der hier betrieben wurde:

Am Sonntag (völlig entgegen der Vorhersagen) war das Wetter dann perfekt. Bei Sonne im Wechsel mit ein paar Wolken haben wir die Finalflüge der Profiklasse bestaunen können.

Der Sieg von Dunkan Bossion war meiner Meinung nach absolut verdient - Hammer Show die er da abgeliefert hat!

Mein Fazit: Es hat sich wieder gelohnt, geniale Flüge bei guter Stimmung und lustiger Moderation. - Nur absolut schade um den Nachtflug.

Mittwoch, 11. Juni 2014

3d-heliforum - Funfly 2014

Bei bestem Sommerwetter fand dieses Wochenende der jährliche Funfly des 3d-Heliforums bei der LFG-Bayreuth statt.

Es war wieder einmal eine perfekte Mischung folgender Bestandteile:
- klasse Heliflüge mit der Bandbreite von Profi bis Anfänger
- angenehme Unterhaltungen mit vielen Piloten
- super Organisation (Flugleitung, Schiebetafel, Musik, Moderation)
- top Versorgung (Getränke, Steaks, Würstchen, Currywurst, Kuchen, Kaffee)
- Highlights (3d-Contest, Nachtflüge, Styrostangen Contest)
- Lagerfeuer mit Würstchen und Marshmallows

Vielen Dank an alle Organisatoren und Helfer vom 3d-Heliforum und der LFG-Bayreuth!

Die Versorgung mit Kuchen, Würstchen und Getränken lief reibungslos.


Die Piloten (links) und die hochkarätige Jury (rechts) des 3d Contents:




Einer der Teilnehmer ist mit einem Hubschrauber komplett in der Wiese verschwunden - und dann doch wieder aufgetaucht. Nach der Landung gab es diese Taumelscheibenverzierung zu bewundern:


 Die Atmosphäre übers ganze Wochenende war top - ob beim Vorbereiten der Flüge, beim Zuschauen (möglichst aus dem Schatten) oder später am Lagerfeuer.




Mir hat besonders das Vorfliegen beim Nachtflug Spaß gemacht. Ich bin zum ersten mal mit Feuerwerk (Funken-Vulkan) am Voodoo geflogen und konnte gleichzeitig die Nachtflugblätter, die ich mit Florian zusammen gebaut habe, vorführen.

Tagsüber musste man etwas Geduld mitbringen, wenn es darum ging, selbst zu fliegen - aber das ist völlig normal auf gut besuchten Veranstaltungen. Durch eine Flugzeitbegrenzung auf vier Minuten und die konsequente Nutzung der Schiebetafel ging es dabei absolut fair zu.



Um ein Gefühl für die mögliche Anzahl von Flügen zu bekommen, hier meine Flüge des Wochenendes:
Am Freitag bin ich zwei Mal TDR geflogen (bin aber auch erst um 18 Uhr angekommen).
Am Samstag dann dreimal Goblin (dazu noch ein kurzer Goblinflug im Styro-Stangen Wettbewerb) und am Sonntag dann noch den letzten Akku TDR und als es leerer wurde, noch fünf Warp Flüge.

Dazu kommen dann noch am Freitag und Samstag die Nachtflüge und natürlich konnte auch die ganze Zeit auf dem Nebenflugfeld alles "Kleinzeug" geflogen werden. Ich habe das genutzt, um dort zwischendurch ein paar Runden mit dem 200 qx herum zu düsen.

Dann gab es natürlich noch die Stände der Firmen:











Natürlich steht jetzt schon wieder fest: Man sieht sich Pfingsten 2015 in Bayreuth beim 3d Heliforum Funfly!

Donnerstag, 29. Mai 2014

Quadcopter 200qx


Nachdem ich Ende 2011 / Anfang 2012 mit dem Hobbyking Quadcopter nicht so richtig warm wurde, habe ich lange die Finger von Quads gelassen.

Interessant fand ich zwischendurch den nqx von Horizon - Florian und Nikolai haben beide einen und ich bin ab und zu Probe geflogen. Völlig mitgerissen hat es mich dann aber doch nicht.

Auf der Rotor hab ich dann den 200 qx entdeckt - von der Größe her ähnlich wie der mqx, aber mit 2s und brushless Motoren. Zusätzlich schon aus der Schachtel heraus für Nachtflug beleuchtet.
Drei Flugmodi (stable, high angle stable und agility) und natürlich bnf für alle Spektrum-Anlagen.

Da konnte ich dann nicht widerstehen und habe jetzt ein neues Spielzeug.




Die ersten Testflüge hinter dem Haus wurden schon erledigt - beim zweiten habe ich dann auch schon Flips im Agility Mode gemacht.


Ein Video gibt es nur vom Erstflug - hier hatte ich (nach Anleitung programmiert) noch keinen Expo im Agility-Mode und bin deswegen nach kurzem Test nur in den beiden Stable-Modi geflogen.



Meine Änderungen in der Programmierung im Vergleich zu dem was in der Anleitung empfohlen wird:

1. Expo im Agility Mode:  35% (und damit 15% mehr als bei meinen BeastX Helis nutze)

2. 10% negativ Expo auf RUD, da mir hier die Drehung in den Kurven nicht schnell genug ansprach.

3. Timer erst bei 8% Throttleout starten/beenden (statt wie Standardmässig 25%), da man zum Höhe abbauen oft unter 25% ist und das Timerpiepsen dann stört.

4. Abstellen der Rotoren von Trainer Switch auf den Hold Schalter verschoben, damit die Belegung meinen Helis entspricht.

Da der 200 qx ja bereits aus der Schachtel heraus beleuchtet ist, habe ich ihn auch direkt nachts ausprobiert:



Die Flugzeit habe ich auf 6 Minuten eingestellt und habe ca 500mah nachgeladen, es ist also noch etwas Reserve vorhanden.

Leider musste ich schon feststellen, dass Turnigy 800mah 2s long Lipos nicht in den 200 qx passen (die sind ca 2mm zu hoch und da ist kein Spielraum vorhanden). Ich hoffe jetzt, dass MyLipo beim Pfingsttreffen in Bayreuth die passenden 200 qx Lipos dabei hat.