Sonntag, 18. November 2012

450er Update / Neue Haube / Neuer Heli

Die beiden Themen des Posts:

  • Neuer Heli: Tarot 450
  • Neue Nachtflug Haube für Blade 450 X

Nachdem der Umbau meines Blade 450 X in einen Nachtflug Heli jetzt durch die Ausstattung der Blade Haube mit Leds vollständig abgeschlossen ist habe ich mich vom Vorgänger HK 450 Nightfly Edition getrennt.

Hier die neue Haube des Blade:



Und die neue Haube im Flug, gefilmt von Alex mit einem Samsung S3 (direkt nach der Arbeit, so früh ist es mittlerweile dunkel):


Der Platz war nicht so ganz ideal, da links und rechts vom Startbereich Büsche und kleinere Bäume (bis ca. 2 Meter hoch) stehen und ich deswegen in Sicherheitsabstand zu diesen fliegen musste. Spaß gemacht hats trotzdem und an dieser Stelle vielen Dank fürs filmen.

Da der Blade 450 X jetzt in die Nacht "verbannt" ist habe ich mich endlich aufraffen können einen Tarot 450 Pro Kit der hier schon seit fast einem Jahr herum liegt aufzubauen. - Als Servos kommen die MG-Savöx Servos zum Einsatz die zu letzt im gelben HK Hai 450 Heli verbaut waren, als Motor und Regler sind ein Align 450 X und ein Koby 40A verbaut - diese waren ursprünglich als Tuning für den Blade vorgesehen, aber nach ein bisschen hin und her (Platz & Ritzelprobleme mit dem 450 X) bin ich beim Blade dann doch beim E-Flite Standardsetup geblieben.

Der Tarot 450 Pro ist ein recht hochwertiger T-Rex 450 Pro Clone - entsprechend geht es wie bei Original eng im Chassis zu - den Koby konnte ich nur außen unterbringen. Der Bau verlief eigentlich reibungslos bis auf zwei Dinge. Einmal eine Kugelpfanne die sich auf Teufel komm raus nicht auf die Gewindestange schrauben lassen wollte (ich habe es so lange probiert, bis ich eine dicke Blase am Daumen bekommen habe...). Aber zum Glück gab es einen Beutel mit ein paar Ersatzteilen - unter anderem einer zusätzlichen Kugelpfanne.
Das zweite Problem waren die vorgebohrten Löcher in der Haube. Möchte man diese nutzen überlebt die Haube das erste Aufsetzen in keinem Fall, die Löcher sind einfach einen Zentimeter zu weit hinten. Lösen ließ sich das natürlich durch zwei neue Löcher in einer besseren Position.



Die Einstellungen des Beasts (in Form eines mit Halloween Rabatt günstig bei Freakware gekauften AR7200BX) habe ich heute Nachmittag erledigt. Die Geometrie scheint wunderbar zu passen: +-12° Pitch und blaue Led bei einstellen der 6° zyklisch im Beast Setup lassen jedenfalls darauf schließen.

Unglaublicher Weise (und auf dem Video fast nicht zu sehen) kam dann tatsächlich die Sonne raus, so dass ich direkt den Erstflug (und Zweit- und Drittfllug) durchführen konnte:



Mit 2200 fürs Starten und Landen und 2750 für den Rest des Fluges bin ich erstmal nur vorsichtige 4 Minuten geflogen. Hinterher habe ich in keinen der Akkus mehr als 800 mah nachgeladen - also werde ich mir der Flugzeit etwas hoch gehen und mir eine dritte Kurve mit nochmal 10% mehr Gasvorgabe zulegen.

Was mir im Moment noch nicht gefällt: der Koby hat beim Anlaufen Probleme den Align 450mx in Gang zu bekommen und es ruckelt einige Sekunden etwas bis der Heli endlich hochläuft. - Ich hoffe, dass sich dies durch ein Softwareupdate des Kobys geben wird. (Ich hatte den Regler schon auf der Messe in Friedrichshafen dabei - leider aber ohne Lipo, sonst hätte ich am Kontronikstand das Update direkt bekommen.)
Was mir hingegen sehr gefallen hat war es endlich mal einen kleineren Heli mit vernünftigem Governor zu fliegen, da fällt sofort auf, dass die Einbrüche in der Drehzahl beim hochziehen zum Looping etc. im Vergleich zum Blade 450 X ausbleiben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten