Sonntag, 4. November 2012

Flugshow der Faszination Modellbau in Friedrichshafen 2012

Heute morgen habe ich mich (nachdem ich die letzten drei Tage immer unentschlossen war) endlich nach Friedrichshafen aufgemacht, zum letzten Tag der Faszination Modellbau Messe.

Nach der Ankunft gegen 10:00 Uhr bin ich erstmal durch die Messehallen gewandert - was den Modellflug angeht habe ich eigentlich wenig neues gesehen - besonders aufgefallen ist mir nur am Stand von JR ein Trainerheli mit Dreiblattkopf:


Ansonsten haben mich die Messestände nicht weiter faszinieren können - in der Modellflughalle gab es natürlich diverse Stände von Fachhändlern (unter anderem Kontronik, Freakware, Mikado, JR) und aber auch eine Unmenge "Schrott"-Ständen an denen man so tolle Dinge wie 70cm-Koaxialhelis "günstig" kaufen konnte.

Die anderen Modellbaubereiche waren in den Hallen insofern interessanter, als dass es mehrere Attraktionen gab: Rennbahn auf Beton (hier fanden Motorrad und Autorennen statt), mehrere Wasserbecken (Segelschiffe, Uboote, Rennboote...), eine im Innenhof gelegene "Dirt"-Rennbahn auf der sich Buggys und Trucks Rennen lieferten und auch mehrere Baustellen auf denen fleißig Erde gebaggert, verladen und befördert wurde.

Um kurz nach elf habe ich mich dann sofort in Richtung der Flugshow begeben - mein absolutes Highlight der Messe, dort habe ich dann auch den Rest des Tages verbracht.

Das Fluggelände befand sich einen kleinen Fußmarsch entfernt vor Alpenkulisse auf dem Verkehrsflughafen. Daher gab es ab und zu  kurzen Unterbrechungen für die echte Luftfahrt.

Vom Ablauf her war die Show so organisiert: Im Wechsel mit Produktvorstellungen (von Produkten die den Adler der FMT 2012 verliehen bekommen haben) flogen top Piloten ihre Vorführungen vor. Das Ganze war sehr unterhaltsam Moderiert (ähnlich wie das Horizon Airmeet - waren das vielleicht die selben Kommentatoren?)

Zu sehen gab es zum Beispiel die drei Breitling Jets, ein Wettbewerbsflugzeug mit Doppelpropeller zwecks Drehmomentsneutralisierung, diverse große 3d-Maschinen und die beiden deutschen Meister im Jetsynchronflug (die mit ihren vektorgesteuerten Jets sogar einen Smiley an den Himmel gezaubert haben).







Nett war die Präsentation der "Schaumwaffeln" der diversen beteiligten Hersteller (Robbe, Horizon, Multiplex...) - hier flogen zunächst einfach mal 20 Schaumwaffeln drauf los:

Dann mischte sich das Moderatorenteam in den Flugablauf ein und spornte die Piloten an. Hiervon ein paar kurze Videoausschnitte. - Zunächst kam der Befehl "Bitte alle Loopings fliegen, bis wir stop sagen":
Anschließend wurde ein auffälliger (weil zu diesem Zeitpunkt größtes Flugzeug am Himmel) Jet als Ziel einer kleinen Hetzjagt auserkoren:
Nachdem der Jet vom Himmel geholt war wurde dann mit der letzten Aktion fast jeder Flieger zu Kleinholz - "Bitte fliegt unter der Bierbank her" - Schade, dass der Blick nicht ganz frei war, aber ein paar "Durchflüge" habe ich eingefangen:



Hier noch ein Video mit ein paar weiteren Highlights die ich gefilmt habe:

Wer jetzt denkt, hey - das letzte Flugzeug im Video flog aber irgendwie komisch Kreise um den Piloten: das war so gewollt. Es handelt sich um Fesselflug. Das hatte ich live auch noch nirgendwo gesehen. Davon gab es aber gleich noch die Steigerung zu bewundern - ganz im Stiel der Schaumwaffelluftkämpfe gab es auch einen "Fesselflug-Combat". Absolut heftig wie die angeleinten Flieger abgehen.

Für die Heli Fans gab es dann auch noch was, Eric Weber flog mehrfach einen T-Rex 600 vor und dann war auch Ito aus Japan vor Ort und zeigte zunächst einen F3C-Kunstflug und am Nachmittag noch eine 3d-Kür.

Mein Fazit: Bummeln in Messehallen an Messestände sagt mir nicht zu - Flugshows bei super Wetter aber um so mehr. Deswegen war es für mich ein absolut gelungener Ausflug nach Friedrichshafen.

Zum Abschluss noch ein paar weitere Bilder:











Keine Kommentare:

Kommentar posten