Freitag, 20. März 2015

HK 450 Clone

Nachdem ich das Fliegen ja mit Hobbyking Helis begonnen habe, kam ich im letzten Herbst auf die Idee mal zu schauen ob die auch bei meinem aktuellen Stand noch zu gebrauchen sind.

Ich habe also einen HK 450 FBL TT gekauft und mit Hobbyking Komponenten ein 6S Setup aufgebaut. (Um die gleichen 1300mah 6s Lipos benutzen zu können, die ich auch im Warp fliege.)

Einziges nicht Hobbyking Bauteil: AR7200bx



Zunächst sah alles ganz gut aus, hier ein Video vom zweiten Flug (danke Alex fürs Filmen):



Die Gyroeinstellung passte noch nicht zu hundert Prozent zu den herrschenden Windverhältnissen, daher zittert das Heck ab und zu. Geflogene Drehzahlen (danke an Alex für dass Messen beim nächsten Flug): Die meiste Zeit: 2800 rpm und beim hoch schalten dann 3200 rpm.

Eine Woche später kam es dann zu einem Problem - der Stellring der Hauptrotorwelle hat sich kurz vor Flugende gelöst, das hat interessante Effekt auf Pitch (weil der Rotorkopf 0,5cm nach oben rutschen kann) und das HZR schleift dann am Chassis. Der Heli hat das aber ganz gut überstanden, nur das Landegestell ist gebrochen.

Dann wurde das Wetter schlecht und das Fliegen eingestellt.. also erstmal ein knappes halbes Jahr Pause.

Jetzt habe ich dem HK 450 eine T-Rex 450 Pro Hauptrotorwelle verpasst - ohne Stellring, statt dessen mit einer Wulst - da kann sich jetzt nichts mehr lösen.

Seit letztem Sonntag hab ich es mit dem Heli auf zehn Flüge gebracht (à 4:20 min) - so weit scheint alles zu halten und bei 2800 U/Min macht das rumturnen richtig Spaß.

Kommentare:

  1. Hallo JP,

    schön das du wieder fliegst. In der Halle war diesen Winter fast nichts los!

    Bis demnächst auf dem Platz, gruß Heinz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat gerade wieder richtig Spaß gemacht.. und dann kam das Aprilwetter, also ist ja leider nochmal Pause.

      Löschen