Samstag, 9. April 2016

HK Quadcopter

Mit ein bisschen Verspätung hier ein Post was 2015 irgendwie als Entwurf liegen geblieben ist:

In einer Rotor Zeitschriften (vom Oktober letzten Jahres) bin ich über eine Anzeige von Hobbyking gestolpert in der die komplette Einkaufsliste für einen Quadcopter beworben wird.

Mit dem ersten HK-Quadcopter 2011 Jahren hatte ich ja nicht soviel Glück - aber seit dem hat sich ja einiges getan - also hab ich einfach mal bestellt.

KK 2.1 Board mit externem Programmer (das Display braucht nicht mitfliegen).
4 x Afro ESC 30A (extra für Quadcopter designte Regler)
Orange 6 Kanal DSM-X Empfänger (jetzt neu, bisher gab es Orange ja nur als DSM2)
4 x Turnigy Motoren

Beim Aufbau ist das Hobbyking 4-Fach-Akku-Kabel eine riesen Hilfe - nichts muss gelötet werden. Wirklich extrem angenehm, wenn ich zurück denke was die vierfache Verkabelung der Regler für ein Aufwand war.

Ich flog den Quadcopter mit 4S oder 3S Lipos, jeweils mit 2200mah.

Aufgebaut habe ich zunächst mal so einfach wie möglich - das heißt unter anderem Befestigung der Kabel und Regler mit simplem Tesafilm.

Der Copter flog auf Anhieb ziemlich stabil - der erste Flip versuch wäre allerdings fast schon das Ende gewesen, in ca. 10 Metern höhe zum Flip angesetzt.. und ca. 20 Zentimeter über dem Boden wieder gefangen. - Nachdem ich dann massiv das Stick-Scaling erhöht habe kann man jetzt ohne Höhenverlust flippen.

Nach dem umrüsten auf vorne rote und hinten grüne Propeller ist auch die Lageerkennung deutlich besser geworden.

Da Alex auf der Suche nach einem Träger für seine Gopro war habe ich den Quad an ihn abgegeben. Er hat ihm ein schickes Landegestell mit Gimbal spendiert und es gibt schon erste Luftaufnahmen.



Keine Kommentare:

Kommentar posten