Dienstag, 29. Mai 2012

Pfingsttreffen des 3d-Heliforum.de

Drei super Tage habe ich über Pfingsten in Bayreuth verbracht.

Am Freitag um 15 Uhr bin ich angekommen, alles war schon perfekt vorbereitet - Getränkewagen check, Grillwagen check, Toilettenwagen check, Campingfläche check.

Nach dem Zeltaufbau habe ich direkt meine persönliche Einweisung inklusive Pilotenausweis von Marco bekommen und konnte so direkt eine Runde mit dem Voodoo fliegen. Im Verlaufe des Freitagnachmittags kamen dann immer mehr Piloten an - viele kannte ich vom letzten Jahr, aber natürlich waren auch neue Gesichter dabei.

Das ganze Wochenende konnte man sich immer wenn man Lust hatte, einreihen und kam innerhalb kürzester Zeit mit dem Fliegen an die Reihe. - Insgesamt bin ich drei mal Voodoo, sechs mal TDR und 4 mal Blade 450 X geflogen, es wären sicher mehr Flüge möglich gewesen, aber ich war ja auch zum Zugucken und Quatschen dort, nicht nur zum Fliegen.

Es ist zwar einschüchternd, wenn man kurz nachdem Stefan Segerer die Luft mit dem TDR zum Brennen gebracht hat, mit dem eigenen TDR nur einen Rundflug macht, aber auch gleichzeitig absolut cool. Dieses Jahr haben mir die Knie nicht so schlimm gezittert wie letztes Jahr noch.

Leider hat mein TDR im Laufe des Wochenendes ein kleines Heckproblem entwickelt, dazu aber in einem späteren Posting mehr. Hier nur soviel: Stefan Segerer und andere Piloten standen mir sofort mit Rat und Tat zur Seite - wirklich klasse und nur ein Beispiel der hilfsbereiten und freundlichen Atmosphäre des Treffens.

Negativ aufgefallen ist dann auch eigentlich nur das Wetter mit einem fiesen Ostwind am Freitag und Samstag, der das Fliegen mit den kleinen Helis ziemlich hoppelig machte und auch den Voodoo und den TDR ungewohnt beschleunigte bzw. abbremste je nach Flugrichtung.

Ich bin irgendwo mittig...


Beim Nachtflug - zum Glück hat der Wind abends nachgelassen - hatte ich selbst ein kleines Highlight zu bieten, welches denke ich trotz seiner Flächen ganz gut ankam: eine Hobbyking Yak, ausgestattet mit vom Microcontroller angesteuerten LEDs und Feuerwerk.

Nachtflug Yak mit Feuerwerk

Nach 2 Testflügen am Freitag Abend habe ich am Samstag Abend habe die Nachtflugshow gegen 22:00 damit eröffnet und sogar Applaus vom Publikum bekommen.

Eine kleine Schrecksekunde hatte ich dann zum Abschluss noch, dank eines fiesen Pudels - der wollte meinen TDR fressen und sprang wild über das Flugfeld. - Nachdem ich ihn gesehen hatte, habe ich den TDR in Sicherheitshöhe (in 10m Höhe etwa) schweben lassen und der Pudel sprang darunter bellend auf und ab. Das Ganze ließ sich aber klären, schnell war Keven vom Team Compass zur Stelle und hat mich über den Verlauf der Pudelrückrufaktion auf dem Laufenden gehalten, so dass ich mich auf den Heli konzentrieren konnte. Am Ende war der Pudel wieder bei seinen Haltern und wurde angeleint und ich konnte sicher landen.

Bis nächstes Jahr in Bayreuth!

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Hi ho,
    schade dass ich deine Pyroshow und die Nachtflüge verpasst hab ... nächstes Jahr dann :)

    Ich glaub das mit dem Pudel ist die verschärfte Form des Styrostangen Wettbewerbs - mit beweglichen Zielen ;) Ach ja, Schmiergeld ist auf'm Konto angekommen ...


    Grüße,
    Thomas

    AntwortenLöschen