Mittwoch, 23. Januar 2013

Landebrett zum Wildfliegen und ein paar Kleinigkeiten...

Bisher hatte ich, wenn ich in der Mittagspause mal eine Runde fliegen wollte immer das Problem, dass um die Ecke zwar eine große Wiese ist, aber leider ohne Startmöglichkeit. (Schotterweg, unebene Wiese - kein guter Untergrund für einen 450er Helimit Starrantrieb.)

Das habe ich jetzt zumindest solange es niemanden stört, dass da eine Spanplatte im Gebüsch liegt, gelöst:


Es war eine recht spontane Idee so ein Landepad auszuprobieren. Ich bin also schnell in den Baumarkt und habe eine dünne 6mm Spanplatte (1m x 1m) gekauft. Ich war dann kurz überrascht wie groß doch so ein Quadratmeter wirklich ist, wenn man ihn in der Hand hält und in den Kofferraum packen möchte. (Hat aber gerade so in den Toyota gepasst, wenn auch nicht flach.)

Ich hatte mit dem Winterwetter Glück und konnte die Platte direkt heute Mittag bei blauem Himmel und strahlender Sonne für drei Flüge ausprobieren. Der Eindruck "Huch wie groß" vom Verladen schlug dann beim Landen sofort in "Oh, kleiner wäre jetzt aber nicht gut" um.
Bei der dritten Landung (ich stand ziemlich weit von der Platte weg) habe ich mich dann auch gleich verschätzt, der Tarot stand am Rand (dachte ich) aber als der Rotor auslief kippte er dann plötzlich nach vorne (die Kufen ragten zu weit über den Rand) und schon kratzte der Hauptrotor durch den Schnee und der Heckrotor auf der Holzplatte. - Dank des bremsenden Schnees am Hauptrotor sind bis auf ein paar Kratzer in der Platte durch den Heckrotor keine Schäden zu beklagen. Das komplette Heckgetriebe ist zum Glück heil geblieben.
Ich hoffe die Platte bleibt mir eine Weile erhalten - nach dem Fliegen wird sie an einer unauffälligen Stelle nah am Gebüsch abgelegt - und falls sich doch jemand (ich wüsste nicht wer) daran stört, dann kann er mir ja bescheid geben (siehe Text im Bild).

Der Tarot wurde etwas getuned: statt dem dünnen doppelt geführten Draht wird das Heck vom Heckservo jetzt über eine Carbonschubstange (ohne Führung) angelenkt:


Ob das Heck jetzt wirklich besser hält? - Ich weiß es nicht. Aber besser aussehen tut es auf jeden Fall und das war es mir die 2 Euro (Tarot Anlenkung Helihausen.de) wert. Zumal die Führungen wegfallen, welche unschön (aber korrekt nach Anleitung) mit Kabelbindern arretiert waren.

Vor ein paar Tagen habe ich versucht nochmal meinen Quadcopter vom Dezember 2011 in die Luft zu bringen- mit einem neuen Board (KK Board 2.0 LCD) und neuen Motoren - das hat so auf Anhieb mehr schlecht als recht funktioniert, aber er ist geflogen:


Allerdings nicht sonderlich stabil und ich habe (wieder, wie letztes Jahr schon) festgestellt, dass mir Heli fliegen viel mehr Spaß macht. Daher habe ich mich diesmal von allem Quadcoptermaterial via Verkaufsanzeige im HK-Forum getrennt - hat auch schnell einen neuen Besitzer gefunden, Karl "Schrottflyer" wird jetzt versuchen das ganze besser als ich hin zu bekommen - viel Erfolg dabei!

Außerdem ist noch mein Mcpx bei Ebay unter den Hammer gekommen - einerseits fliegt der Nano in der Halle wirklich klasse und andererseits gibt es ja jetzt den neuen Mcpx BL der früher oder später bestimmt seinen Weg zu mir findet.

Als letztes habe ich dann noch ein paar Flieger verschenkt um mal wirklich etwas Ordnung und Platz zu schaffen: Der Epp-Nachtflug-Wing, der Depron-Nachtflug-Wing, der AXN-Floater und auch mein aller erstes Flugzeug, die Swift haben bei Alexander ein neues Zuhause gefunden. - Bin mal gespannt ob du Credic damit das Fliegen beibringst!

Bei mir ist jetzt auf alle Fälle wieder Platz für etwas Neues!

Kommentare:

  1. Cool. Da das Brett jetzt eine Dauereinrichtung wird, bringe ich auch mal was zum "Draufstellen" mit! ;-)

    Schade um Deinen mCP X, die TDR-Optik hat mir gut gefallen. Aber ich bin auch schon auf die BL Variante in Deinen Händen gespannt!

    Deine Flieger habe ich ganz herzlich in meinem Keller aufgenommen. Mit den Wings hatten wir im Sommer ja schon viel Spaß, das müssen wir mal wiederholen. Den AXN-Floater habe ich schon gebunden und programmiert und warte auf die nächste Gelegenheit. Und versprochen, früher oder später lasse ich Cedric auf die Flieger los! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo JP,

    Platz machen ist bei mir immer so eine wankelmütige Sache? Natürlich nicht, wenn manschon weiss, was an den freien Platz soll ;-)

    Der MCPx ging ja viel zu günstig bei Ebay weg. Da hast Du irgend wie einen schlechten Tag erwischt, schade.

    Bis demnächst Heinz

    AntwortenLöschen
  3. Hey Heinz,

    Der Preis geht völlig klar finde ich.
    Neu gibts den Heli für ca 100€ und da ist nen Lader dabei und 2 frische Lipos.
    Klar, meiner hatte ne TDR-Haube.. aber eben gebraucht.

    AntwortenLöschen
  4. hi JP,

    warum hast du das da unten auf dem Foto unkenntlich gemacht, was genau steht da ? diene Adresse ? deine Telefonnummer ?

    Gruß
    Stefan

    AntwortenLöschen
  5. Jup, da steht die Handynummer - falls das Brett wirklich jemanden stört.

    Einfach so nen Brett auf ner Wiese liegen lassen könnte ja sonst den Eindruck von illegaler Entsorgung hinterlassen - das wollte ich vermeiden.

    Dass jemals jemand anruft glaub ich allerdings auch nicht :)

    AntwortenLöschen