Freitag, 4. November 2011

TDR - Fünfter Schritt

Der TDR ist jetzt soweit fertig gestellt:


Was mir nicht so wirklich gefällt ist meine Verkabelung - da hab ich einfach kein Talent für. Eventuell werde ich da später noch Änderungen vornehmen - aber erstmal bleibt es so.

Es sind auch wirklich viele Kabel gewesen - zu allen Standard Kabeln (Servos, Regler, Motor) kommen:
- Motorphase zum Drehzahlsensor und von da zum Stabi
- Versorungslipo des Reglers Minus zum Stabi (Potentialausgleich)
- Versorgungslipo Positiv zum Telemetriemodul
- Vorsorgunslipo Negativ zum Telemetriemodul
- Stabi zum Telemetriemodul
- 2S Lipo zum Stabi (2 mal)

Außerdem sind die Stecker am Motor / die Buchsen am Regler so lang, dass mir die Kabelverlegung da vorne etwas sehr geknickt vorkommt. Die Kabel machen das zwar gut mit, aber eventuell werde ich noch auf kürzere (dafür dickere) Stecker umlöten, so dass man hier besser verlegen kann.

Zunächst werde ich die oben im Bild zu sehenden Lipos verwenden - 2 mal Turnigy 4000 mah 6S Lipos, die ich einzeln auch beim Gaui verwende. - Allerdings habe ich die für den TDR auf einer Akkuschiene von CR-Modelltechnik konfektioniert und mit 5mm Steckern versehen. - Durch die Schiene (und den an der Unterseite verklebten kleinen Carbonklotz) ist der Schwerpunkt immer exakt gleich und man muss nicht erst Akkurücken spielen.

Zum Glück verschwindet die Verkabelung ja unter der Haube:



So sieht er doch sehr cool und stylisch aus - genau wie ich mir das vorgestellt habe.

Eingestellt ist auch schon alles. - Das V-Stabi Programm macht das meiste ziemlich einfach, das einzige was ich zunächst nicht gefunden habe war die Begrenzung der Wege an der Taumelscheibe damnit die Servos (bei Vollpitch + Voll Nick + Voll Roll) nicht anlaufen. (Cyclic Ring - diese Einstellung versteckt sich im Setup-Modus hinter dem Doktorhut auf der Seite "Taumelscheibe" - hier musste ich um ein paar Punkte reduzieren.)

Jetzt fehlt mir nur noch das passende Schmiermittel - hier gehen die Meinungen ja weit auseinander ("einfach Kugellagerfett", "einfach zähes Fett", "auf keinen Fall normales Fett", "abschleuderfestes HHS Fluid"... usw.)

Ich hab mich für den Tipp von Oliver Jellen entschieden (HHS Fluid von der Firma Wuerth) - aber das ist gar nicht so einfach zu bekommen, aber wo ich mich jetzt dafür entschieden habe werde ich die Wartezeit auch noch überstehen.

Ansonsten ist wirklich alles fertig und der TDR wartet in der Tasche auf seinen Einsatz:



Da passt er wirklich top rein und wie man sieht passt sogar das Design. Die Tasche ist von rc-taschen.at und in verschiedenen Farben erhältlich.

Ich freue mich schon auf den Erstflug!

Kommentare:

  1. Hallo JP,

    also einen wirklich netten Blog hast du hier !!
    Und JP.. du warst mit deinen Fragen extrem weit weg von nervend !!! eigentlich hattest du sehr wenig Fragen.. das kenne ich deutlich anders :-)
    Ich wünsche dir einen guten Maiden mit deinem TDR, und das du immer auf den Kufen landest !!

    Lieben Gruß

    Oliver Jellen

    PS: vielen Dank für das 4er Video. Es war eigentlich eine spontane Aktion und auch für uns das erste mal.

    AntwortenLöschen
  2. Hi Oli,

    Vielen Dank - ich hoff natürlich auch, dass beim Maiden alles gut geht - bin da schon etwas nervös.

    Durch das warten auf das HHS Fluid gabs jetzt nochmal nen kleinen Aufschub - allerdings versinkt Ulm gerade eh die meiste Zeit im Nebel.

    Natürlich poste ich wieder sobald es den Erstflug gab.

    Freu mich schon auf die Treffen nächstes Jahr - hab vor da wieder bei einigen dabei zu sein - irgendwo sehen wir uns bestimmt :)

    Gruß,
    JP

    AntwortenLöschen
  3. Hallo JP,

    ... und schon ist der kleine fertig. Dann viel Erfolg beim Erstflug !!!

    Grüße
    Thomas

    AntwortenLöschen
  4. Hallo JP,

    in Ulm gibt es doch einen Laden/Vertriebsstelle von Wuerth. Neben ATU bei der Blaubeurerstraße.
    Wofür brauchst du den das Hochleistungsfett. Ich verwende immer eine weiße Paste aus dem Fahrradladen. Hält gut und schmiert gut. Hab ich glaub ich auch schon mal auf einem Foto von Dir gesehen.

    Morgen bin ich mittags vermutlich auf dem Platz. Thomas kommt bestimmt auch. Bei dem Nebel ist man gezwungen ganz kontrolliert und eng zu fliegen. Wenn nicht kann es passieren, daß der Heli sich plötzlich in Luft auflöst ;-)
    Der Zwang ist für die Lernkurve aber ganz gut. Das hab ich am Dienstag schon gemerkt. Da sind Thomas und ich fleißig geflogen.

    Wenn Du kommst, bring den Kleinen mit, ich leg mal Fett in den Kofferraum ;-)

    Gruß Heinz

    AntwortenLöschen
  5. Danke Thomas, hoffe schwer, dass alles klappt :)

    Hi Heinz, heute gehts leider nicht, ganze Nachmittag ist schon anders verplant.

    Das Titanfett hab ich natürlich noch, das benutze ich für die Drucklager, O-Ringe und die Hauptrotorwelle im Bereich der Taumelscheibe.

    Für das Getriebe (was man beim TDR schmieren soll) wollte ich jetzt aber was abschleuderfestes haben, damit es sich nicht im Motor oder so sammelt.

    Der Oli hat mir das Würth HHS empfohlen - leider verkaufen die Würth Shops (weder in Ulm noch in Neu-Ulm) an Privatpersonen, deswegen hab ichs über ne Werkstatt bestellt - aber bisher haben sie es noch nicht geliefert bekommen.

    Gruß,
    JP

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    jetzt gibst noch einen Schmiertip von mir: Die Lager von den Scorpion Motoren sollte man auch regelmässig nachölen - von Scorpion gibts ein extra Öl dafür.

    Gruß
    Thomas

    AntwortenLöschen