Montag, 28. November 2011

Tenax für den TDR

Kennt bestimmt jeder Heliflieger:
Das Gefummel mit den Haubengummies macht einfach nicht wirklich Spaß.

Die kleinste Version, also bei den 450ern, ist mir regelmässig kaputt gegangen und oder rausgerutscht und verloren gegangen. In der 550er Größe geht es schon besser, bei der Gaui Haube macht es wenig Probleme.

Beim TDR kam jetzt dazu, dass Jan der Geschichte Sicherungsplinte verpasst hat mit denen man die Haube nach dem Aufsetzen noch gegen Abrutschen schützen kann. - Die hab ich gleich beim zweiten Flug am Flugplatz liegen lassen. Zwar kommt bei uns am Platz nichts weg, sie waren am nächsten Tag vom Thomas im Flugbuchkasten in Sicherheit gebracht worden, aber auf jeden Fall gefällt mir das Gefummel nicht.

Im RC-Heli habe ich von PeterH aufgeschnappt wie man Tenax mit einfachen Mitteln am TDR anbringen kann:

Tenax-Oberteil nach Wahl von Tenax24.de
Abstandshalter von Conrad (526517-62 10mm bzw. 7,5mm)
Kugelbolzen von Henseleit (0400a)

Hier nachzulesen)

Ich habe mich für die schwarz verchromten Tenax entschieden, das sieht dann so aus:



Die Bolzen sind so installiert:



Einziger Nachteil, die Haube berührt das Heckrohr (bzw. die Schelle der Heckanlenkung) nicht mehr, sondern es bleibt ein Spalt (- kann man natürlich auch als Vorteil sehen, am Heckrohr scheuert so garantiert nichts.):



Ich habe die 7,5mm Abstandsholzen genutzt, hier muß man die Gewindestange schon ca. 1,5mm kürzen, damit sich die Stange und die Gewinde der Bolzen nicht gegenseitig beim Aufschrauben blockieren - es ist also wohl nicht möglich mit noch kürzeren Abstandstücken bis ans Heckrohr heran zu kommen. - Eventuell geht es mit anderen Kugelbolzen, die kürzer sind.

Im Moment liegen rückwärts Speedflüge allerdings noch in so weiter Ferne, dass ich mir da aktuell keine weiteren Gedanken mache.

Das Auf- und Abziehen der Haube ist jetzt absolut problemlos, da macht der Lipowechsel richtig Spaß und die Haube sitzt fest, bis man den Tenaxverschluß öffnet.

Dank des Top Wetters am Wochenende war der TDR auch schon mit den neuen Tenaxverschlüssen mehrfach in der Luft. - Macht nach wie vor einen riesen Spaß die Maschine!

Kommentare:

  1. Seufz, muss ich mir auch noch zulegen. Den 2ten Satz Gummis beim selbstgebohrten Loch schon hin ;(

    AntwortenLöschen
  2. Ich würds empfehlen.

    So teuer ist es auch nicht - (wäre da nicht der Versand könnte man sogar von sehr günstig reden).

    Die Tenax kosten das Stück 2,40, die Abstandshalter die man hier im TDR Fall braucht unter 10 Cent und die Kugelbolzen vom Jan kosten auch nur nen Euro oder so.

    Bei Tenax und Jan kam halt leider Versand dazu, aber was will man machen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    beim Logo ist sowas auch zum empfehlen, meine neue 500er Haube ist durch Gefummel schon ziemlich mitgenommen ...

    Und da mein YGE 120 HV schon beim Einstellen und Testlaufen abgeraucht ist, kann ich mich mit solchen Details schon vor dem Erstflug vom 600er beschäftigen ... :(

    Gruß
    Thomas

    AntwortenLöschen
  4. Uff, was haste gemacht - oder war das spontane Selbstentzündung?

    Hoffenltich keine Koleteralschäden und schneller Ersatz von YGE!

    AntwortenLöschen