Sonntag, 11. März 2012

Rotor Live 2012

Diese Wochenende habei ich komplett auf der Rotor Live verbracht:

Vorne weg schonmal das Fazit: Einfach klasse!

2 Tage lang gab es Flugshow am Stück - Hersteller Präsentationen aufgelockert durch die verschiedenen Runden eines Freestyle Contests der Top-Piloten. Das ganze amüsant moderiert durch Michael Menge und einen Co-Moderator. Das Ganze zu beobachten von fast direkt hinter der Fliteline oder von einer der zahlreichen Tribünen:
Die Flüge waren ein bunter Mix aus 3d-Flügen und auch verschiedenen Scalemodellen (meist riesige Turbinenmaschinen):

Eines meiner Highlights neben den Flügen von Kyle und Ito war am Samstag der Flug des fast kompletten Henseleit-Teams:


5 TDRs haben zunächst zusammen Speedflug vorgeführt und anschließend haben Robert und Stefan über den auf dem Rücken schwebenden Maschinen der anderen ihre Musikkür geflogen. - Nur Timo war leider wegen Krankheit nicht dabei.

Noch ein paar Eindrücke:

Neben der wie gesagt den ganzen Tag laufenden Flugshow gab es 2 Stockwerke voll mit Messeständen und einen Raum in dem die ganze Zeit über Vorträge liefen. So haben zum Beispiel Robert und Stefan in einem Vortrag locker mit uns über ihre Synchronflüge geplaudert:

Am Rande fand noch ein kleines Treffen mit Leuten aus dem rc-heli.de statt, was aber nicht ganz so gut besucht war und ich habe mein Henseleit-Poster mit der Unterschrift von Stefan komplettieren können.

2013 bin ich sicher wieder dabei!

Kommentare:

  1. Hallo Jan Peter,

    schade, ich wollte eigentlich am Samstag bei dem geilen Wetter auch vorbeikommen - hab dann aber leider rumgekränkelt. Kyle hätte ich sehr gerne mal live gesehen ... naja, jetzt muß ich mich halt mit Youtube Videos begnügen. Die Hecke scheint ja eine Springhecke zu sein ;)

    Grüße,
    Thomas

    AntwortenLöschen
  2. Schade, hätte sich auf jeden Fall gelohnt. Plans für 2013 ein! :)

    Die Hecke hat 2 Logos erwischt, den im Bild und einen XXtreme - den hats dann wirklich voll erwischt, weil da der Lipo abgebrannt ist.

    Der Xxtreme war der schlimmste Crash an dem Wochenende, Motor und Regler waren komplett schwarz und in die Haube hat es Löcher rein gebrannt.

    Fies war auch noch der Crash vom Stefan, der hat einen TDR beim Turnen in Bodennähe versenkt - da war von der Mechanik auf den ersten Blick nicht mehr viel an den Plätzen an die es gehört.

    Wenn ich jetzt so überlege, totz der wirlich krassen Flugvorführungen wenig schief gegangen. Ein 700er Rex kam beim gezielten Rasenmähen etwas zu tief runter und ein TDR hat beim Abbremsen von 200 auf 0 seine Zähne weggespuckt. Achja, ein Mini-Protos hat leider nur 30 Sekunden überlebt, dann wars zu tief :)

    Insgesamt war die Hecke also gar nicht so böse ;)

    AntwortenLöschen