Samstag, 4. September 2010

Der zweite Heli - Blade mSR

Dass ich zum Fliegen immer entweder bis kurz vor der Abenddämmerung warten musste (dann ist es für eine halbe Stunde noch hell genug zum Fliegen und dabei praktisch immer Windstill) oder eben die Fahrt zur nächsten Tiefgarage in Kauf nehmen musste gefiel mir irgendwie nicht wirklich.

Dazu kam noch, dass mir der Koax nach nur 2 Wochen langsam langweilig wurde - mehr als Schrittgeschwindigkeit ist halt nicht drin.

Diesmal habe ich mich etwas besser Informiert und nicht ganz so spontan gekauft.

Geworden ist es der Blade mSR zusammen mit einer DX6i - im Set bei Freakware gekauft. - Dazu habe ich mir nach einem Tipp aus dem rcforum.de noch 8 zusätzliche Lipos von Hobbyking bestellt. Mit unter 2 Dollar pro Lipo war das extrem günstig und sie funktionieren genauso gut wie die Originale.

Hier fliege ich ihn vor den Hörsälen der Ulmer Uni:



Der kleine macht richtig Spaß - auch wenn er (oder gerade weil er) noch einiges von der Eigenstabilität eines Koax hat  kann man ihn doch richtig flott fliegen. - Nach etwas Übung kann man ihn auch bei leichtem Wind noch draußen fliegen - und auch im Wohnzimmer kann man ihn gemütlich und vorsichtig fliegen ohne sich große Sorgen machen zu müssen, da er eben so angenehm klein ist und wenig Masse und damit wenig Zerstöhrungspotential mit sich bringt.

Den Blade mSR kann ich also wirklich empfehlen - ich habe ihn jetzt weit über 140 mal geflogen und alles ist noch original. - Trotz diverser Abstürze bei denen meist der Hauptrotor irgendwo angeschlagen ist. Einfach immer wenn es droht schief zu gehen das Gas komplett wegnehmen und zumindest bei mir ging es so immer gut.

Keine Kommentare:

Kommentar posten