Freitag, 25. März 2011

HK-450 Pro TT BeastX - Erstes Schweben (zuviel Wind...)

Letzte Woche schon habe ich den Kopf meines Pro mit einem Hobbyking Umbausatz für 9,99$ auf FBL umgerüstet - da das Zentralstück vom Pro aber nicht zum Umbausatz passte mußte ich da auf ein Ersatzteil was ich für die normalen HK-450 mal auf verdacht gekauft hatte ausweichen. Auch die Ärmchen für den TS-Mitnehmer vom Pro passen nicht zum Umbauset, also habe ich mich auch da beim normalen HK-450 bedient.

Vorgestern Abend habe ich fluchend die Servos des Pro gewechselt (ich habe mir extra für die FBL Aktion Hitech Servos geholt) - die beiden Roll Servos vorne sind ja kein Thema - aber das Nickservo heraus zu bekommen war kein Spaß. - Habe es erst mit Heckausbau versucht - das hilft aber nicht, man verkantet immer noch überall beim Versuch das Nickservo raus oder rein zu bekommen. Rotorkopf abbauen war dann die Lösung.






Okay, nachdem also die Servos drin waren habe ich heute das Beast verbaut, verkabelt und programmiert.

Dabei ging eigentlich alles glatt, einfach nach Anleitung jeden Schritt durchgehen - einziges Problem: Mein Rotorkopf verhakt sich bei voll negativ Pitch sehr schnell beim Nick steuern - also mußte ich da ziemlich begrenzen. Die LED des Beast quittiert das mit Lila, aber jetzt hakt nix mehr. Mal schauen ob man damit noch anständig fliegen kann. - Sonst muß ich mich wohl nach einem anderen FBL Kopf umsehen.

Die ganzen Parameter habe ich auf Werkeinstellung belassen.

Schon auf dem Weg ins Auto kamen mir leichte Zweifel - unten am Feld wurden die dann noch größer - es war verdammt Windig. - Aber ich habe ein Test Schweben trotzdem gewagt:



Mehr Infos wenn der Wind nachläßt...

Keine Kommentare:

Kommentar posten